Information

In Ungarn gehören Pkw (sowie ihre Anhänger), Motorräder, Lkw bis maximal 3,5 Tonnen Gesamtgewicht, Autobusse, Fahrzeuge, die nicht auf Grundlage eines eigenen Gesetzes von der Mautpflicht befreit sind sowie ihre Anhänger in das E-Vignettensystem.

Die Autobahnvignette muss immer vor der Auffahrt auf die gebührenpflichtige Strecke erworben werden (man sollte sich vor Reiseantritt darum kümmern). Eine Erleichterung bietet die Regel, nachdem gutgläubigen Straßenbenutzern, die versehentlich auf die gebührenpflichtige Straße gefahren sind, 60 Minuten zur Verfügung stehen, um die Straßenbenutzungsberechtigung zu erwerben. Die nachträglich erworbene Autobahnvignette bedeutet demnach keine rückwirkende Straßenbenutzungsberechtigung, sondern bedeutet, außer des oben genannten Beispiels, eine unberechtigte Straßenbenutzung und wird mit einer Ersatzmautzahlung belegt.

Damit Sie die unberechtigte Straßenbenutzung vermeiden können, kontrollieren Sie beim Kauf auf dem Beleg immer das Kennzeichen, das Nationalitätszeichen, die Gebührenkategorie sowie die Gültigkeitsdauer!

Beim elektronischen Kauf der Maut dient der Zahlungsbeleg als Bestätigung. (Die von unserem System versendete E-Mail oder der Beleg zum downloaden). Wir empfehlen, dass Sie den Kontrollbeleg, bzw. Bestätigung bis zu zwei Jahre nach Ablaufen der Gültigkeit der Vignette aufbewahren.

Fahrzeugkategorien

Die Fahrzeugkategorien des Mautsystems wurden entsprechend der behördlichen Einträge im Zulassungsschein erstellt. Die Anzahl der zulässigen Personen im Fahrzeug wird durch den behördlichen Eintrag (“S.1.” – Anzahl der Sitze mit Fahrer) und nicht von der aktuell sichtbaren Anzahl der Sitze im Fahrzeug bestimmt.

Kategorie D1
Nach dem Zulassungsschein der Code aus Feld „J“: “M1”. Pkw, Fahrzeuge mit maximal 5+2 Sitzen und maximal 3,5 Tonnen Gesamtgewicht sowie deren Sattelzüge mit Trailer/ Anhänger gehören zu dieser Kategorie.

D1M Motorrad-Kategorie
In diese Kategorie gehören Motorräder. Die landesweiten Jahresvignetten oder Jahres-Komitatsvignetten können zum Preis der D1-Gebührenkategorie erworben werden.

Kategorie D2
In diese Kategorie gehören sämtliche Fahrzeuge, die in keine andere Gebührenkategorie gehören und nach dem Gesetz nicht als mautpflichtiges Fahrzeug gehören. Nach dem Zulassungsschein kann im Feld „J“ der Code „M1“, im Falle von Pkw, die in der Lage sind mehr als 7 Personen zu befördern oder „N1“ stehen, im Falle von Lkw (bis zu maximal 3,5 Tonnen Gesamtgewicht).

Kategorie B2
In diese Kategorie gehören Autobusse, also sämtliche Fahrzeuge zur Personenbeförderung, die inklusive Fahrersitz mehr als 9 ständige Sitzplätze haben. Nach dem Zulassungsschein kann im Feld „J“ der Code „M2“ bei Autobussen mit maximal 5 Tonnen Gesamtgewicht, bzw. auch „M3“, bei Autobussen mit mehr als 5 Tonnen Gesamtgewicht stehen.

Kategorie U
In diese Kategorie gehören die Anhänger der Fahrzeuge aus den Kategorie D2 und B2. Nach dem Zulassungsschein kann im Feld „J“ der Code „O1“, bei Trailern / Anhängern mit maximal 750 kg zulässigem Gesamtgewicht, stehen. Der Code kann auch „O2“ im Falle von Trailern / Anhängern mit 0,75 – 3,5 Tonnen maximal zugelassenem Gesamtgewicht sein. Die Vignette für die U-Kategorie muss für das Kennzeichen des Anhängers erworben werden.

Gültigkeitsdauer

Mit Ausnahme der Komitatsvignette gelten alle Autobahnvignetten für einen bestimmten Zeitraum, d.h. in einem bestimmten Zeitraum können damit landesweit sämtliche mautpflichtigen Straßen genutzt werden. Die Komitatsvignette ist darüber hinaus auch auf räumlich beschränkt, somit kann mit ihr, in einem bestimmten Zeitraum, das Straßennetz nur in einem bestimmten Komitat benutzt werden.

10-Tages-(Wochen-)Vignette
Gültig ab dem vom Käufer bestimmten Anfangstag und für weitere 9 Tage, d.h. insgesamt 10 aufeinander folgende Kalendertage, bis 24:00 Uhr des zehnten Tages.

Monatsvignette
Gültig ab dem vom Käufer bestimmten Anfangstag bis 24:00 Uhr des gleichen Tages im Folgemonat. Wenn es keinen solchen Tag im ablaufenden Monat gibt, dann bis 24:00 Uhr des letzten Tages im Monat.

Jahresvignette
Gültig bis 24:00 Uhr am 31. Januar des nach dem betreffenden Jahr folgenden Jahres. Die Gültigkeitsdauer kann insgesamt sogar 13 Monate betragen, wenn der Kauf am 1. Januar des betreffenden Jahres getätigt wird. Die E-Jahresvignette bietet, beim Kauf im betreffenden Zeitraum, ab dem Kauf bis 24:00 Uhr am 31. Januar des darauf folgenden Jahres eine Straßenbenutzungsberechtigung.

Jahres-Komitatsvignette
Gültig bis 24:00 Uhr am 31. Januar des nach dem betreffenden Jahr folgenden Jahres. Eine räumlich beschränkte Vignette, womit das mautpflichtige Straßennetz eines Komitats benutzt werden kann, für ein Fahrzeug kann die E-Vignette für mehrere Komitate erworben werden. Ihre Gültigkeit erstreckt sich auf die erste Abfahrt nach der Komitatsgrenze.

Preise für die ungarischen Autobahnvignetten

Die folgende Preistabelle ist ab dem 1. Januar 2021 gültig. Die aufgelisteten Preise der Autobahnvignetten sind in jedem Fall Bruttopreise, d.h. sie beinhalten die Mwst.

KATEGORIE 10-TAGES-VIGNETTE MONATSVIGNETTE JAHRESVIGNETTE KOMITATSVIGNETTE
D1 3 640 Ft 4 970 Ft 44 660 Ft 5 200 Ft
D2 7 270 Ft 9 930 Ft 44 660 Ft 10 390 Ft
B2 16 110 Ft 22 830 Ft 207 770 Ft 20 780 Ft
U 3 640 Ft 4 970 Ft 44 660 Ft 5 200 Ft
D1M * 1 530 Ft 2 600 Ft

* Da die Motorräder selten über das ganze Jahr genutzt werden, gibt es für sie keine extra angeführte landesweite und Jahres-Komitatsvignette – sofern sie Sie trotzdem benötigen würden, können Sie zu den Preisen der D1-Gebührenkategorie erworben werden. Somit müssen Sie für das Motorrad die D1-Vignette wählen.

Die Transaktionsgebühren sind in den gültigen AGB-s enthalten.

Der Bestellprozess

Auf unserer Seite können Sie den Kauf ohne Registrierung abschließen. Nach der Angabe der notwendigen Daten zahlt der Benutzer die Autobahnvignette mit Karte über einen sicheren Zahlungskanal.

Nachdem Sie die E-Vignette ausgewählt haben, geben Sie die benötigten Daten an, und kontrollieren sie im Anschluss, und nach dem Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen klicken Sie auf „Bestellen“. Danach wird der Benutzer auf die sichere Zahlungsseite von OTP Mobil / SimplePay als Kartenakzeptanz-Partner geleitet (unsere Firma verwaltet keine Kartendaten).

Der Benutzer gibt die Daten der Karte auf der sicheren SimplePay-Oberfläche an und führt die Zahlung durch. Anschließend wird der Benutzer von SimplePay auf unsere Seite zurückgeleitet.

Nach der erfolgreichen Zahlung werden die Zahlungsinformationen mit der Vignettenidentifikation für den erfolgreichen Kauf der Vignette angezeigt. Darüber hinaus wird eine Bestätigungsmail auf die vom Benutzer angegebene E-Mail-Adresse versendet, welche ebenfalls die Kaufinformationen und Vignettenidentifikation beinhaltet.

Der Benutzer erhält auch seitens der OTP Mobil / SimplePay eine Bestätigungsmail über die Durchführung der Zahlung.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass die Zahlungsdurchführung an sich keine automatische Straßennutzungsberechtigung darstellt. Bitte kontrollieren Sie im eigenen Interesse, ob in Ihrem Browser nach dem erfolgreichen Kauf die Bestätigung erscheint (vor allem die Vignettenidentifikation) oder ob Sie die Bestätigung über den erfolgreichen Kauf per Mail erhalten haben. Sofern dies nicht zutrifft, melden Sie dies bitte unserem Kundenservice.

Bitte kontrollieren Sie auf jedem Fall das Kennzeichen, das Nationalitätszeichen und die Gültigkeitsdauer, damit typische Fehler vermieden werden können. Es wird empfohlen, den Beleg bis zu zwei Jahre nach Ablaufen der Gültigkeit aufbewahren.